Krankenstandsbetrug, ein Dauerthema !

Beim sogenannten „verlängerten Wochenende“ unter Ausnutzung des blauen Montags keine Seltenheit. Aber besonders derzeit herrscht Hochsaison für Arbeiter und Angestellte, die ihren Urlaub illegal verlängern wollen! Der Trick ist aber nicht neu: Man geht zum Arzt, spielt auf krank und holt sich eine Arbeitsunfähigkeitsmeldung (die als ärztliches Gutachten gilt), mit der man dann seinen gesetzlich zustehenden Urlaub um mehr oder wenigere Tage verlängert. Wir ermittlen im Verdachtsfall promt und diskret. Diese Ermittlungen sind gesetzlich gem. § 129 GewO ausdrücklich zulässig, wenn damit Beweise für gerichtliche oder verwaltungsbehördliche Zwecke beschafft werden. Krankenstandbetrug fällt der Allgemeinheit zur Last und schadet jenen die tatsächlich krank sind ebenso wie Betrieben, welche die finanzielle Last derartigen Fehlverhaltens oft nicht tragen können.

Hier geht´s zum Artikel !